Bürgermeister
Gemeinderat
Gemeinderatssitzung
Gemeindeinfos
Bekanntmachungen
Formulare
Rund ums Thema Bauen
Neubaugebiete seit 2014
Satzungen/Verordnungen
Verwaltung
Bauhof
ILE nord23
Pilgerweg VIA NOVA
Archiv
Aktuelles
Veranstaltungen
Aktuelle Veranstaltungen

Frauenfrühstück mit Vortrag
Kath. Frauenbund Parkstetten 
am 20.1., 9 Uhr, Pfarrheim
Anmeldung erforderlich


Faschingsball
RSV Parkstetten
am 20.1., 19.30 Uhr, Sportheim


Seniorenrunde
Seniorenteam Pfarrei
am 24.1., 13.30 Uhr, Pfarrheim


Frühjahr-Sommer-Basar
Basarteam Parkstetten
Mehrzweckhalle Schule
Annahme der Waren: Freitag, 26.1., 15 Uhr bis 16 Uhr
Basar: Samstag, 27.1., 9 Uhr bis 12 Uhr
Rückgabe der Waren: Samstag, 27.1., 18 Uhr bis 19 Uhr

Info für alle Inhaber einer Ehrenamtskarte

zu den Infos

Öffnungszeiten Gemeinde
Montag bis 
Freitag
Dienstag
Donnerstag   
08.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 17.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Kontakt
Rathaus Parkstetten
Schulstraße 3
94365 Parkstetten

Telefon:
Telefax:

09421 / 99 33 - 0
09421 / 99 33 - 21
gemeinde@parkstetten.de

Zum Kontaktformular / Anfahrt
zurück
Gemeinderatssitzung vom 27.04.2017

 

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Sitzungssaal am Donnerstagabend, 27. April 2017, bei der Gemeinderatssitzung, da neben dem Antrag der Feuerwehr Parkstetten auf Ersatzbeschaffung eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges vom Typ HLF 10 auch eine Information zur Rechtslage hinsichtlich des Erlasses einer Straßenausbaubeitragssatzung im Hinblick auf die Sanierung der Straubinger Straße auf der Tagesordnung stand.

Zur Errichtung eines Garagengebäudes in Unterharthof wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Ebenso wurde das gemeindliche Einvernehmen zur Errichtung eines Doppelhauses am Kirchweg erteilt. Das Doppelhaus wird nun anstelle eines geplanten Fünffamilienhauses, für das der Gemeinderat sein gemeindliches Einvernehmen verweigerte, errichtet.

Dem Antrag auf Ersatzbeschaffung eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges vom Typ HLF 10 für das Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 steht der Gemeinderat grundsätzlich positiv gegenüber. Die Ausschreibung für dieses Fahrzeug, dessen Kosten bei etwa 400.000.-Euro liegen, muss europaweit erfolgen. Deshalb soll das Leistungsverzeichnis für das Fahrzeug von einem Beratungsbüro erstellt werden. Dafür werden nun Angebote eingeholt. Die Ausschreibung erfolgt frühestens im Jahr 2018, wenn es der Haushalt dann zulässt.

Hinsichtlich des Erlasses einer Straßenausbaubeitragssatzung muss derzeit nach neuesten Informationen davon ausgegangen werden, dass der Erlass einer solchen Satzung nicht mehr umgangen werden kann. Vom beauftragten Planungsbüro wird zwischenzeitlich, wie in der letzten Gemeinderatssitzung besprochen, nach günstigeren Lösungsmöglichkeiten für die Sanierung gesucht. Der Antrag der Anlieger der Straubinger Straße wird in der nächsten Gemeinderatssitzung behandelt. Der Gemeinderat hat sich dafür ausgesprochen, die geplante Ausbaumaßnahme an der Straubinger Straße nicht im Kalenderjahr 2017 durchzuführen. Unabhängig davon ist es erforderlich, dass der öffentliche Kanal sowie die privaten Hausanschlüsse in der Straubinger Straße untersucht werden. Deshalb wurde im nichtöffentlichen Teil der Sitzung der Auftrag für die Kanaluntersuchung vergeben.

Die Kosten für die Musik an Fronleichnam werden weiterhin von der Gemeinde getragen. Von einem Planungsbüro wurde ein Konzept Ländliche Kernwege ILEnord23 erstellt. Besonderer Wert wurde dabei auf die Vernetzung der interkommunalen Wege gelegt. Vom Gemeinderat wurde hierzu eine Prioritätenliste erstellt, bei der ein Verbindungsweg von der Chamer Straße bis zur Münsterer Straße an erster Stelle steht.

Zur Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungs- und Grünordnungsplanes Sondergebiet „Freiflächen-Photovoltaikanlage Hörabach“ verbunden mit der Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Steinach mit Deckblatt Nr.32 und Änderung des Landschaftsplanes der Gemeinde Steinach mit Deckblatt Nr. 8 wurden keine Einwände erhoben. Die Fläche liegt südlich der Autobahn A3 und umfasst 1,13 Hektar.

Bürgermeister Krempl teilte mit, dass das öffentliche, kostenlose WLAN im Rathauspark seit kurzem in Betrieb ist. Weiter wurde das Ergebnis der am 09.03.2017 durchgeführten Verkehrsschau vorgetragen. Erinnert wurde nochmals an die Abgabe der Fragebögen bezüglich Dachgeschossausbauten, es stehen immer noch circa 230 Antworten aus. 

Seite drucken
Zurück