Bürgermeister
Gemeinderat
Gemeinderatssitzung
Gemeindeinfos
Bekanntmachungen
Formulare
Rund ums Thema Bauen
Neubaugebiete seit 2014
Satzungen/Verordnungen
Verwaltung
Bauhof
ILE nord23
Pilgerweg VIA NOVA
Archiv
Aktuelles
Veranstaltungen
Aktuelle Veranstaltungen

Frauenfrühstück mit Vortrag
Kath. Frauenbund Parkstetten 
am 20.1., 9 Uhr, Pfarrheim
Anmeldung erforderlich


Faschingsball
RSV Parkstetten
am 20.1., 19.30 Uhr, Sportheim


Seniorenrunde
Seniorenteam Pfarrei
am 24.1., 13.30 Uhr, Pfarrheim


Frühjahr-Sommer-Basar
Basarteam Parkstetten
Mehrzweckhalle Schule
Annahme der Waren: Freitag, 26.1., 15 Uhr bis 16 Uhr
Basar: Samstag, 27.1., 9 Uhr bis 12 Uhr
Rückgabe der Waren: Samstag, 27.1., 18 Uhr bis 19 Uhr

Info für alle Inhaber einer Ehrenamtskarte

zu den Infos

Öffnungszeiten Gemeinde
Montag bis 
Freitag
Dienstag
Donnerstag   
08.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 17.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Kontakt
Rathaus Parkstetten
Schulstraße 3
94365 Parkstetten

Telefon:
Telefax:

09421 / 99 33 - 0
09421 / 99 33 - 21
gemeinde@parkstetten.de

Zum Kontaktformular / Anfahrt
zurück
Gemeinderatssitzung am 14.09.2017

 

Das gemeindliche Einvernehmen wurde zu folgenden Bauvorhaben erteilt: Anbau an das Wohnhaus im Sperberweg, Neubau einer Holzlege und Gartengeräte in Unterharthof, Nutzungsänderung einer bestehenden Doppelgarage in ein Apartment und Neubau eines Geräteschuppens in der Schlichtstraße und Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage in der Richprechtstraße. Ohne Probleme wurde auch dem Vorbescheid zur Errichtung eines Einfamilienhauses mit Garage in Reibersdorf „Am Sportplatz“ zugestimmt. Eine längere Diskussion gab es bei dem Neubau eines Wohngebäudes mit acht Wohnungen und einer Tiefgarage in der Bussardstraße. Bereits bei Aufstellung des Bebauungsplanes „Hochfeld BA IV“ hatte der Gemeinderat die Möglichkeit für ein größeres Projekt auf dieser Bauparzelle eingeplant, um den Wunsch der Bevölkerung nach kleinteiligerem Wohnraum nachzukommen. Um eine Beeinträchtigung des südlich anliegenden Anliegers so gering wie möglich zu halten, stimmte der Gemeinderat der Eintragung eines Geh- und Fahrtrechts auf der gemeindlichen Grünfläche im Norden des Bauvorhabens zu. Das gemeindliche Einvernehmen zu dem Vorhaben wurde schließlich erteilt. 

Keine Einwände wurden zur Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungs- und Grünordnungsplanes „Solarpark Steinach-Wiedenhof“ verbunden mit der Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Steinach mit Deckblatt Nr. 31 und Änderung des Landschaftsplanes der Gemeinde Steinach mit Deckblatt Nr. 7 erhoben. Dem Zuschussantrag der Sportmaschinengemeinschaft Straubing e.V. für die Anschaffung eines Ersatz-Kommunaltraktors wurde entsprochen. Der Verein erhält einen Zuschuss von fünfhundert Euro, da der RSV Parkstetten die Dienste des Sportmaschinenrings auch regelmäßig in Anspruch nimmt. 

Die Feuerwehr Parkstetten beantragte die Anschaffung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs HLF 10 anstelle des alten Löschgruppenfahrzeugs LF 8/6. Der Gemeinderat hat den Kauf in Aussicht gestellt, wenn es der Haushalt 2018 zulässt. Die Anschaffungskosten betragen derzeit circa 400.000 Euro. Nach den derzeit gültigen Förderrichtlinien ist mit einer Förderung von 83.000 Euro von der Regierung von Niederbayern und mit 27.700 Euro vom Landkreis Straubing-Bogen zu rechnen. Der Förderantrag ist vorsorglich zu stellen. 

Die Anschaffung eines neuen Mähgerätes für den Bauhof wurde befürwortet, da das alte Gerät inzwischen fast zwanzig Jahre alt und sehr reparaturanfällig ist. Es wird ein Mulag Frontauslegermäher mit Zubehör -Kosten circa 55.000 Euro- bestellt. Nachdem diese Kosten im Haushalt 2017 nicht enthalten waren, erfolgt die Bestellung bereits zum jetzigen Zeitpunkt -wegen der langen Lieferzeit- mit der Maßgabe, dass die Lieferung und Zahlung erst nach Inkrafttreten der Haushaltssatzung 2018 erfolgt. Weiter wird ein Gerät zur biologischen Unkrautbekämpfung angeschafft. Die Kosten hierfür betragen circa 63.000 Euro. Nachdem im Haushalt 2017 dafür nur 20.000 Euro veranschlagt waren, wurde eine überplanmäßige Ausgabe von 43.000 Euro genehmigt.  

Die nächste Gemeinderatssitzung findet voraussichtlich am 12. Oktober statt. Bis dahin können Meldungen zur Grabenpflege der Gewässer III. Ordnung bei der Verwaltung eingereicht werden. Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung wurden die Mäharbeiten für die Deichpflege und die Ingenieurleistungen für die europaweite Ausschreibung des Feuerwehrfahrzeugs vergeben. Als stellvertretende Leiterin der Kindertageseinrichtung St. Raphael wurde Frau Petra Klostermeier bestellt.  

Seite drucken
Zurück