Aktuelles
Veranstaltungen
Breitbandausbau
Hochwasserschutz
Gemeindebote
Allgemeine Informationen
Kontakt / Anfahrt
Aktuelles
Veranstaltungen
Aktuelle Veranstaltungen und Infos

"Sauber macht lustig"-Aktion
ZAW SR Stadt und Land/Gemeinde
am 1.4., 9 Uhr, Treffpunkt: Gemeinde


Kinderbibeltag
Pfarrgemeinderat
am 1.4., 13.30 Uhr, Pfarrkirche/Pfarrheim


Vortrag "Natur um Haus und Garten"
Landfrauen Reibersdorf
am 1.4., 19.30 Uhr, Schützenhaus Reibersdorf


Filmvorführung über das Neue Schloss Steinach
Filmclub Parkstetten
am 2.4., 18 Uhr, Café Speiseder


Grünes Kino Film "Daheim sterben die Leut"
Grüne Alternative Parkstetten
am 4.4., 19.30 Uhr, Am Rathauseck


Seniorenrunde mit Firmlinge
Seniorenteam Pfarrei/Firmlinge
am 5.4., 14 Uhr, Pfarrheim
 

Info für alle Inhaber einer Ehrenamtskarte

zu den Infos

Öffnungszeiten Gemeinde
Montag bis 
Freitag
Dienstag
Donnerstag   
08.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 17.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Kontakt
Rathaus Parkstetten
Schulstraße 3
94365 Parkstetten

Telefon:
Telefax:

09421 / 99 33 - 0
09421 / 99 33 - 21
gemeinde@parkstetten.de

Zum Kontaktformular / Anfahrt
zurück
Breitbandausbau: Abschluss Kooperationsvertrag

Die Gemeinde Parkstetten und die Telekom haben am Montag, 26. Oktober 2015, den Kooperationsvertrag abgeschlosssen. 216 Haushalte in der Gemeinde Parkstetten können nach dem Breitband-Ausbau ein schnelles Internet nutzen. 

 

Schnelles Internet für die Gemeinde Parkstetten
Abschluss des Kooperationsvertrags mit der Telekom

  • Telekom erhält Zuschlag für Breitband-Ausbau
  • Geschwindigkeiten bis zu 200 MBit/s
  • In der Gemeinde Parkstetten können in Summe 216 Haushalte nach dem Ausbau schnelles Internet nutzen

Die Entscheidung ist gefallen: Die Telekom hat den Zuschlag für den Ausbau des Internets in der Gemeinde Parkstetten erhalten. 216 Haushalte bekommen nach dem Ausbau Breitband-Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde). In den Ortsteilen Reibersdorf, Scheften und Roithof stehen sogar bis zu 200 Mbit/s zur Verfügung. Die Telekom wird in der Gemeinde Parkstetten rund 14 Kilometer Glasfaser verlegen und sechs Multifunktionsgehäuse neu aufstellen oder mit modernster Technik ausstatten. Damit werden die Kunden in der Gemeinde Parkstetten nicht nur ruck zuck ins Internet gehen, sondern auch Entertain, das TV-Produkt der Telekom, nutzen können.

"Die Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger an ihren Internet-Anschluss steigen ständig", sagt Heinrich Krempl, 1. Bürgermeister der Gemeinde Parkstetten. „Deshalb freuen wir uns, dass wir jetzt gemeinsam mit der Telekom ein Ausbau-Programm starten. So bleibt unsere Gemeinde als Wohn- und Arbeitsplatz attraktiv."

„Wir danken der Gemeinde Parkstetten für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns darauf, das Projekt zügig anzugehen“, sagt Markus Münch, Vertriebsbeauftragter der Telekom Deutschland GmbH. „Wir wissen wie wichtig ein schneller Internetanschluss ist. Deshalb wollen wir so vielen Menschen wie möglich einen solchen Anschluss zur Verfügung stellen. Wir versorgen die Gemeinde Parkstetten mit der neuesten Breitbandtechnologie und machen die Gemeinde Parkstetten damit zukunftssicher.“

So geht der Ausbau weiter:

Die Telekom steigt nun in die Feinplanung für den Ausbau ein. Gleichzeitig wird eine Firma für die notwendigen Tiefbaumaßnahmen ausgesucht und das notwendige Material bestellt. „Sobald alle Kabel verlegt und Multifunktionsgehäuse aufgestellt sind, erfolgt der Anschluss ans Netz der Telekom. In der Regel vergehen zwischen dem Vertragsabschluss und der Buchbarkeit der Anschlüsse gerade einmal achtzehn Monate“, sagt Willi Köckeis, Key-Account-Manager der Telekom Technik GmbH.

 

Freuen sich über einen positiven Abschluss des Kooperationsvertrages:
von links: Willi Köckeis von der Telekom, Bürgermeister Heinrich Krempl, Markus Münch von der Telekom und stellvertr. Geschäftsstellenleiter der Gemeinde Parkstetten, Alfons Aumer

 

Weitere Informationen:

Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich im Internet oder beim Kundenservice der Telekom informieren:

 

Seite drucken
Zurück