Aktuelles
Veranstaltungen
Breitbandausbau
Hochwasserschutz
Gemeindebote
Allgemeine Informationen
Kontakt / Anfahrt
Aktuelles
Veranstaltungen
Aktuelle Veranstaltungen

Adventsingen
Pfarrei
am 17.12., 16 Uhr, Pfarrkirche Sankt Georg


Weihnachtsbasteln
Schulbüchereiteam
am 21.12., 14.30 Uhr bis 16 Uhr, Schulbücherei


Christbaumversteigerung
EC Rothammer 
am 22.12., 19 Uhr, Café Speiseder


Warten aufs Christkind
KLJB
am 24.12., 9.30 Uhr bis 14 Uhr, Pfarrheim Jugendraum

Info für alle Inhaber einer Ehrenamtskarte

zu den Infos

Öffnungszeiten Gemeinde
Montag bis 
Freitag
Dienstag
Donnerstag   
08.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 17.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Kontakt
Rathaus Parkstetten
Schulstraße 3
94365 Parkstetten

Telefon:
Telefax:

09421 / 99 33 - 0
09421 / 99 33 - 21
gemeinde@parkstetten.de

Zum Kontaktformular / Anfahrt
zurück
Gemeinderatssitzung am 10.11.2016

Informationen über den Stand des Verfahrens von Vertretern der RMD Wasserstraßen und dem WWA Deggendorf in der Gemeinderatssitzung am 10. November 2016.

Herr Kleber-Lerchbaumer vom Wasserwirtschaftsamt und Herr Dr. Fischer von der RMD erläutern in der Gemeinderatssitzung am 10. November 2016 den Verfahrensstand (November 2016):   

Herr Dr. Fischer berichtet über die aufwändigen Erörterungstermine im Frühjahr 2016. Er bedankt sich in diesem Zusammenhang für den guten Dialog mit der Gemeinde und den betroffenen Bürgern. Die Einwendungen der Gemeinde und Bürger konnten im beiderseitigen Einvernehmen abgearbeitet werden. Es ergaben sich ca. 130 kleinere Planänderungen. Vom Planungsaufwand ist dies überschaubar. Es ist jedoch eine neuerliche Auslegung der Planunterlagen erforderlich.

Derzeit werden für die Ausführungsplanung Aufschlussbohrungen durchgeführt, um den Untergrund zu erkunden. Diese Maßnahme wird voraussichtlich Anfang Dezember 2016 abgeschlossen. Es ist davon auszugehen, dass nach der neuerlichen Auslegung bis Mitte 2017 die Ausschreibungsplanung fertig ist, mit dem Planfeststellungsbescheid wird im 1. Halbjahr 2018 gerechnet. Dies ist natürlich davon abhängig, ob bei der neuerlichen Auslegung weitere Betroffenheiten ausgelöst werden.

Bürgermeister Krempl gab die Diskussion frei und ließ Fragen der Zuschauer zu. 

Auf Rückfrage teilt H. Dr. Fischer mit, dass nach Vorliegen des Planfeststellungsbeschlusses in das Ausschreibungsverfahren gegangen wird. Da es sich um eine europaweite Ausschreibung handelt, ist hierbei von einer Verfahrenszeit von 3 – 4 Monaten auszugehen. Ein Baubeginn im Bereich Reibersdorf ist erst Ende 2018, Anfang 2019 realistisch. Es wird von einer Bauzeit von  3 – 4 Jahren ausgegangen.

Weiteren Fragen der Bürger z. B. zum Brückenneubau und zur Gestaltung des Dammschutzstreifens bezüglich der Abfahrtsmöglichkeit für Zuckerrüben werden besprochen, wobei Herr Kleber-Lerchbaumer anmerkt, dass bei derlei Detailfragen auf die Wünsche der Landwirte weitgehend eingegangen werden kann. 

 

Seite drucken
Zurück