Aktuelles
Veranstaltungen
Breitbandausbau
Hochwasserschutz
Gemeindebote
Allgemeine Informationen
Kontakt / Anfahrt
Aktuelles
Veranstaltungen
Aktuelle Veranstaltungen

Adventsbasar
Kath. Frauenbund 
am 26.11., 13 Uhr, Pfarrheim, Straubinger Str. 6


Grünes Kino
Film "Schafnase, Saibling und Totleger - Leben is(s)t Vielfalt"
Grüne Alternative Parkstetten
am 28.11., 19.30 Uhr, Rathauseck, Schulstraße 3


Seniorenrunde
Seniorenteam Pfarrei
am 29.11., 13.30 Uhr, Pfarrheim


Schnuppertraining Schwimmkurs
Wasserwacht Parkstetten
am 1.12., 19.30 Uhr bis 21 Uhr, Hallenbad Bogen
Anmeldung unter E-Mail: christine-sucker@web.de


Weihnachtszauber
Obst- u. Gartenbauverein
am 2.12., ab 16 Uhr, Pausenhof Schule, Harthofer Str. 13

Info für alle Inhaber einer Ehrenamtskarte

zu den Infos

Öffnungszeiten Gemeinde
Montag bis 
Freitag
Dienstag
Donnerstag   
08.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 17.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Kontakt
Rathaus Parkstetten
Schulstraße 3
94365 Parkstetten

Telefon:
Telefax:

09421 / 99 33 - 0
09421 / 99 33 - 21
gemeinde@parkstetten.de

Zum Kontaktformular / Anfahrt
zurück
Ultraschall-Wasserzähler beim Zweckverband Buchberggruppe

Der Zweckverband zur Wasserversorgung der Buchberggruppe installiert seit dem Jahr 2015 den Ultraschall-Wasserzähler HYDRUS.

Die Umstellung erfolgt im Zuge der turnusmäßigen Auswechslung nach dem Eichgesetz.

 
 
Die bisher eingebauten Ringkolben-Wasserzähler waren teilweise sehr laut und blieben in manchen Fällen ohne erkennbaren Grund stehen. Bei anderen Wasserversorgungsunternehmen wurde bei Stichproben zudem eine Belastung einzelner Geräte mit dem Bakterium Pseudomonas aeruginosa festgestellt, was auf die Funktionsprüfung beim Hersteller zurückzuführen ist, bei der Restwasser im Ringkolben-Wasserzähler verbleibt. 
 
Die Ablesung der Wasserzähler mittels Ablesekarten ist mit hohen Kosten verbunden. Obwohl der Zweckverband in den letzten Jahren gemeinsam mit den Ablesekarten ein Informationsblatt zur richtigen Zählerablesung verschickte, wurden von den Kunden zahlreiche Zählerstände falsch abgelesen. Rund 10 Prozent der Abnehmer kamen zudem der Aufforderung zur Zählerstandsmeldung überhaupt nicht nach. Die Buchberggruppe betreibt mit vier weiteren Wasserzweckverbänden eine gemeinsame Geschäftsstelle. Die Mitarbeiter der Verwaltung sind für die Ablesung und Abrechnung von rd. 16.000 Wasserzählern zuständig. Die Ablesung soll zeitnah zum 31.12. eines Jahres erfolgen. Die Erfassung und Abrechnung der Zählerstände muss dann bis spätestens Ende Januar des Folgejahres abgeschlossen sein. 
 
Der neue Ultraschall-Wasserzähler ist in der Anschaffung teurer als ein Ringkolben-Wasserzähler. Diesen Nachteil wiegen jedoch die zahlreichen Vorteile des HYDRUS mehr als auf.
Durch die trockene Anlieferung vom Hersteller gibt es beim Ultraschall-Wasserzähler keine Probleme durch Verunreinigungen mit Bakterien. Als statischer Zähler arbeitet er ohne bewegliche Teile und ist unempfindlich gegen Sand, Ablagerungen oder Schwebstoffe im Wasser. Der Betrieb des Zählers läuft geräuschlos ab. Da die durchströmende Luft nicht gemessen wird, erreicht der HYDRUS eine hochpräzise Messung des Wasserverbrauchs. 
 
Die Zählerstände bleiben 16 Monate gespeichert und sind am Gerät abrufbar. Der Zählerstand zu einem festgelegten Datum wird zukünftig per Funk auf einen Laptop in einem vorbeifahrenden Fahrzeug übertragen und dann in das Abrechnungsprogramm des Zweckverbandes eingespielt. Dadurch ist die Abrechnung des Wasserverbrauches und auch der Kanalgebühr durch die Mitgliedsgemeinden genau für das jeweilige Kalenderjahr möglich. Die Ablesung und Erfassung aller Zähler im Abrechnungssystem erfolgt innerhalb von nur rd. 2 Arbeitstagen.
 
Der Ultraschall-Wasserzähler wird durch Batterien mit einer Lebensdauer von 16 Jahren betrieben. Außerdem wird garantiert, dass der HYDRUS die Voraussetzungen für eine Verlängerung der gesetzlichen Eichzeit von sechs Jahren um mindestens drei Jahre erfüllt. Ggf. ist sogar eine Verlängerung um weitere drei Jahre möglich, so dass der Wasserzähler erst nach 12 Jahren ausgewechselt werden muss. 
 
Text/Foto: Geschäftsstellenzweckverband Aitrachtal-, Buchberg-, Irlbach- und Spitzberggruppe
 

 

Seite drucken
Zurück