Aktuelles
Veranstaltungen
Breitbandausbau
Hochwasserschutz
Gemeindebote
Allgemeine Informationen
Kontakt / Anfahrt
Aktuelles
Veranstaltungen
Aktuelle Veranstaltungen

Gemeinderatssitzung
Gemeinde
am 27.7., 19 Uhr, Sitzungssaal Rathaus


Trachtengaudi - Sommerfest
KLJB Parkstetten
am 5.8., ab 16 Uhr, Pfarrhof Parkstetten


Ferienfußball
RSV Parkstetten
am 8.8. und 9.8., 18 Uhr, Sportzentrum


Ferienfußball Dorfduell Ober- gegen Unterparkstetten
RSV Parkstetten
am 10.8., 18 Uhr, Sportzentrum

Info für alle Inhaber einer Ehrenamtskarte

zu den Infos

Öffnungszeiten Gemeinde
Montag bis 
Freitag
Dienstag
Donnerstag   
08.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 17.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Kontakt
Rathaus Parkstetten
Schulstraße 3
94365 Parkstetten

Telefon:
Telefax:

09421 / 99 33 - 0
09421 / 99 33 - 21
gemeinde@parkstetten.de

Zum Kontaktformular / Anfahrt
zurück
Was ist zu tun bei einem Todesfall?

Bei einem Todesfall ist es für die Angehörigen oft schwer, klare Gedanken zu fassen. Die nachfolgenden Hinweise können Ihnen helfen, die notwendigen Schritte zu ergreifen. 

  
  1. Bei Todesfällen zu Hause den Hausarzt wegen Ausstellung der Todesbescheinigung verständigen. Wenn der Hausarzt nicht zu erreichen ist, die Notrufnummer 112 anrufen. Bei Todesfällen in Krankenhäusern wird die Ausstellung der Todesbescheinigung von dort übernommen.
     
  2. Nächste Angehörige benachrichtigen.
     
  3. Bestattungsinstitut wegen Überführung auswählen.
     
  4. Überlegen, ob Urnenbeisetzung oder Erdbestattung, Reihen- oder Familiengrab.
     
  5. Spätestens am folgenden Werktag Beurkundung des Sterbefalls beim Standesamt Bogen (Tel. 09422 505104) oder Standesamt des Sterbeortes beantragen. 

    Hierzu folgende Unterlagen mitnehmen: 

    Bundespersonalausweis des/der Verstorbenen
    Todesbescheinigung
    Geburtsurkunde des/der Verstorbenen bei Nichtverheirateten 
    Eheurkunde oder Familienstammbuch bei Verheirateten
    Evtl. Scheidungsurteil, wenn nicht wieder verheiratet.
     
  6. Nach der Beurkundung des Sterbefalls wird von der Friedhofsverwaltung (Gemeinde oder Kirche) die Lage des Grabes und der Tag der Beisetzung festgelegt. 
     
  7. Todesanzeigen bei den Tageszeitungen aufgeben.
     
  8. Umgehend schriftliche Mitteilung über den Todesfall an private Lebens- oder Sterbeversicherungen senden – Sterbeurkunde beilegen.
     
  9. Bei Ehegatten: Antragstellung innerhalb eines Monats nach dem Tod des Ehepartners beim Renten-Service für die Vorschusszahlung (Anträge hat Gemeindeverwaltung).
     
  10. Mitteilung an Bank über Sterbefall – Sterbeurkunde beilegen.
     
  11. Schriftliche Benachrichtigung aller Versicherungen einschließlich Versorgungs- und  Rententräger, bei welchen für die/den Verstorbene/n Verträge bestanden haben –  Sterbeurkunde beilegen.
     
  12. Schriftliche Kündigung laufender Verträge (Miete, Pachtverträge, Telefon, Strom, Gas, GEZ…) und eventuelle Kündigung laufender Abbuchungsaufträge.
     
  13. Schriftliche Benachrichtigung von Vereinen und Verbänden, bei denen eine Mitgliedschaft bestand.
     
  14. Witwen-/Witwerrente beantragen – bei Ihrer Gemeindeverwaltung.
 

 

Seite drucken
Zurück