Aktuelles
Veranstaltungen
Breitbandausbau
Hochwasserschutz
Gemeindebote
Allgemeine Informationen
Kontakt / Anfahrt
Aktuelles
Veranstaltungen
Aktuelle Veranstaltungen

Adventsingen
Pfarrei
am 17.12., 16 Uhr, Pfarrkirche Sankt Georg


Weihnachtsbasteln
Schulbüchereiteam
am 21.12., 14.30 Uhr bis 16 Uhr, Schulbücherei


Christbaumversteigerung
EC Rothammer 
am 22.12., 19 Uhr, Café Speiseder


Warten aufs Christkind
KLJB
am 24.12., 9.30 Uhr bis 14 Uhr, Pfarrheim Jugendraum

Info für alle Inhaber einer Ehrenamtskarte

zu den Infos

Öffnungszeiten Gemeinde
Montag bis 
Freitag
Dienstag
Donnerstag   
08.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 17.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Kontakt
Rathaus Parkstetten
Schulstraße 3
94365 Parkstetten

Telefon:
Telefax:

09421 / 99 33 - 0
09421 / 99 33 - 21
gemeinde@parkstetten.de

Zum Kontaktformular / Anfahrt
zurück
Aus Plastik wird nie Kompost - ZAW kontrolliert Biotonnen

In den Biotonnen finden sich leider immer öfter Plastiktüten, Verpackungen und Restmüll. Das verursacht Kosten für die Gebührenzahler und Probleme bei der Verwertung. Um dies zu ändern, hat der ZAW-SR Stadt und Land unter dem Motto "Aus Plastik wird nie Kompost" eine Aktion gestartet. Zum einen wird informiert, was in die Biotonne hinein darf und was nicht. Zum anderen wird ab sofort kontrolliert, ob sich die Bürger daran halten. Wenn nicht, werden im Wiederholungsfall die Biotonnen -nach einer Warnung- nicht mehr geleert. Bei schwerwiegenden Fällen bleibt die Tonne ohne Vorwarnung ungeleert. 

Bitte beachten Sie die Pressemitteilung vom 6. September 2017...

  

 Das darf in die Biotonne:

  • Obst- und Gemüsereste
  • Essensrest
  • Kaffeefilter, Teebeutel
  • Papierservietten und Haushaltstücher
  • Gartenabfälle

 

Das darf nicht hinein:

  • Asche
  • Plastik, Metall, Glas
  • Restmüll
  • Speisereste aus Gaststätten
  • Flüssigkeiten aller Art
  • Fäkalien, Katzenstreu
Pressemitteilung vom 6.9.2017: "Aus Plastik wird nie Kompost" - ZAW-SR kontrolliert ab sofort richtige Befüllung der Biotonne  (341 kB)
Für das Darstellen und Ausdrucken einer PDF-Datei benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können.
Seite drucken
Zurück