zurück
ZAW-Müllsammel-Aktion Sauber macht lustig

Nach der großen Beteiligung der vergangenen Jahre lädt der Zweckverband Abfallwirtschaft Straubing Stadt und Land auch heuer wieder zur gemeinsamen Müllsammelaktion „Sauber macht lustig“ ein.

Es wäre schön, wenn sich alle Vereine, Gruppen, aber auch Einzelpersonen an der gemeinsamen Müllsammelaktion am 1. April 2017 beteiligen. 

 


Wer macht mit beim großen Aufräumen?

ZAW-SR ruft zur Teilnahme an „Sauber macht lustig“ am Samstag, 1. April, auf

Wenn die Sonne wieder länger scheint und der Schnee schmilzt, kommen erste Frühlingsgefühle auf. Bald verlagert sich das Leben wieder ins Freie. Die Freude an der Natur wir mancherorts getrübt, wenn man beim Walken oder Wandern auf Getränkeflaschen und Fastfoodbecher trifft. Der Abfall ist nicht nur hässlich anzusehen, sondern auch eine Belastung für die Umwelt. Deshalb ruft der Zweckverband Straubing Stadt und Land zur Teilnahme an der Müllsammel-Aktion „Sauber macht lustig“ auf. Termin ist am Samstag, 1. April, ab 9 Uhr. Interessenten werden gebeten, sich bei ihrer Gemeinde im Landkreis Straubing-Bogen zu melden.

In Abstimmung mit dem ZAW-SR koordiniert der Ansprechpartner der Gemeinde die Aktion vor Ort. Mitmachen können Vereine, Schulklassen sowie Einzelpersonen. Am jeweiligen Treffpunkt erhalten die fleißigen Helfer gelbe Sicherheitswesten und Abfallsäcke. So ausgerüstet schwärmen sie aus zu den ihnen zugewiesenen Wegrändern, Uferbereichen und Geländen, um die Landschaft von Unrat zu befreien. Die gefüllten Müllsäcke werden vom ZAW-SR an den verschiedenen Wertstoffhöfen abgeholt und ordentlich entsorgt.

Das Müllsammeln ist keine kleine Aufgabe, denn der Landkreis Straubing-Bogen umfasst über 1200 Quadratkilometer. Doch wenn viele zusammenhelfen, wird die inzwischen siebte Müllsammel-Aktion wieder ein Erfolg werden. Rund 4000 Landkreis-Bürger sammelten im Jahr 2015 fast 23 Tonnen wilden Abfalls auf Landkreis-Boden. Das heißt, dass jeder Teilnehmer fast sechs Kilo aufgabelte. „Wir freuen uns, wenn wieder viele Helfer dabei sind“, hofft ZAW-SR-Geschäftsführer Anton Pirkl auf zahlreiche Teilnehmer.

Als Dankeschön fürs große Reinemachen spendiert der Zweckverband Abfallwirtschaft auch heuer jedem Teilnehmer eine Brotzeit. Belohnt werden die engagierten Müllsammler auch durch eine attraktive Heimat, die zum Verweilen einlädt und das Wissen, einen eigenen aktiven Beitrag gegen die Verschmutzung geleistet zu haben. 

„Die großartige Resonanz in der Bevölkerung auf ‘Sauber macht lustig‘ setzt ein deutliches Zeichen gegen Vermüllung. Sie schärft das Bewusstsein, den Abfall nach der Brotzeit an reizvollen Plätzen im Landkreis wieder mitzunehmen“, sagt Anton Pirkl. Ganz besonders freut ihn, dass die Aktion alle Altersgruppen anlockt. Wer schon in jungen Jahren das Ausmaß von nachlässig entsorgten Abfällen wahrnimmt, der lässt auch selbst nichts liegen.

Pressemitteilung vom 17.02.2017, ZAW-SR Stadt und Land