zurück
Hinterbayerisches und HoamadJazz am 25. Oktober 2017

Die Kulturbeauftragten Monika Zistler und Peter Seubert konnten am 25. Oktober 2017 im Pfarrsaal Parkstetten Herbert Pöhnl (Bilder und Worte) und Sven Ochsenbauer (Akkorde am Klavier) begrüßen. Ein Grußwort der Gemeinde überbrachte 2. Bürgermeisterin Magda Del Negro.

 

Hinterbayerisches und HoamadJazz von Herbert Pöhnl und Sven Ochsenbauer

 

 

Seit Jahrzehnten durchstreift der bekannte Bayerwald-Fotograf Herbert Pöhnl Hinterbayern. Mit seinen Fotografien dokumentiert er die Landschaft, Städte und Dörfer Ostbayerns und zeigt Alltagssituationen. Seine Bilder sind oft auch voller Ironie.

Aus seinem neuen Buch „hinterbayern_inside“ (Lichtung Verlag) zeigte Herbert Pöhnl eine Vielzahl von Schwarz-Weiß-Fotografien, schmückte sie mit satirischen Kurztexten zu einem Kabarettprogramm und stellte die Frage: „Wo bitte ist Hinterbayern?“

Mit den Texten führte Herbert Pöhnl tief hinein ins Herz Hinterbayerns: Die Marketingmaschine läuft in Hinterkirchreuth auf Hochtouren: Dörfer werden zerschönert, ein Kultur-Center wird eröffnet, Brauchtum umgedeutet. Ein Kulturausschuss-Vorsitzender, der ein Event nach dem anderen erfindet, balanciert zwischen Alltag und Klischee, ein Fremdenführer, der ein Standardprogramm für die Busreisenden bereithält, und ein Bürgermeister, den das Schema der vielen Begrüßungszeremonien fest im Griff hält.

Mit scharfem Blick hinterfragte Pöhnl in „hinterbayern_inside“ den Tourismus in Bayern und die klischeehafte Vermarktung von Heimat und durchleuchtete so Hinterbayern auf seine ganz eigene Weise.

Sven Ochsenbauer hatte „mia san vom Woid dahoam", „Wisstz wo mei Hoamad is?“, „Fein sein“ und andere Heimatmelodien sehr persönlich bearbeitet und sie mit vielfältigen Klängen erweitert.

Herbert Pöhnl und Sven Ochsenbauer boten dem Publikum ihre Kunst zwischen Jazzkonzert und Volksmusikabend sowie einer Lesung und Bilderschau über die Heimat, Heimatverlust und neue Heimatformate.

Die Kulturveranstaltung wurde durch die Gemeinde Parkstetten und die Volksbank Parkstetten finanziell unterstützt. Die Kultursprecher Monika Zistler und Peter Seubert bedankten sich für die Spende über 250 Euro bei Andrea Moser, Geschäftsstellenleiterin der Volksbank Parkstetten.

Text: Peter Seubert/Foto: aus dem Archiv von Sven Ochsenbauer und Herbert Pöhnl