zurück
Kontakt

Hochwasserschutz

Wir stellen Ihnen aktuelle Informationen zum Thema Hochwasserschutz in Parkstetten und Reibersdorf zur Verfügung, insbesondere auch zu den Planungen und Baumaßnahmen. Mit diesen Seiten möchten wir alle Bürgerinnen und Bürger nicht nur informieren, sondern auch aktiv in den Planungsprozess einbinden. Diese Seiten können und sollen nicht das persönliche Gespräch ersetzen. Für Fragen rund um das Thema Hochwasserschutz und Anregungen zu diesen Seiten steht Ihnen die Gemeinde Parkstetten jederzeit zur Verfügung. Außerdem finden Sie unter www.hochwasserinfo.bayern.de oder unter www.lebensader-donau.de detaillierte Informationen über alle geplanten Maßnahmen zum Hochwasserschutz und dem Wasserstraßenausbau.

Hochwasser - So schützen Sie sich selbst

Die Planungen für den verbesserten Hochwasserschutz an der Donau sind bereits in vollem Gange. Doch leider wird der Baubeginn aufgrund des fehlenden Beschlusses des Planfeststellungsverfahrens immer wieder verschoben. Bei uns in der Gemeinde Parkstetten wurde alles Erforderliche in die Wege geleitet. Bis der Hochwasserschutz vollständig umgesetzt ist, bleibt für uns das Risiko nach wie vor bestehen, da wir in einem hochwassergefährdeten Gebiet wohnen.

Im Ernstfall werden sich bei einer Flut die Schäden nicht vermeiden lassen. Allerdings gibt es wirksame Methoden, diese einzugrenzen (wenn man im Vorfeld bereits Vorkehrungen trifft und bei einer Hochwasserwarnung rechtzeitig reagiert).

Tipps unter nachfolgenden Links:

Für das Darstellen und Ausdrucken einer PDF-Datei benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können.

Planfeststellungsverfahren

  • Bürgermeister Heinrich Krempl hat am 19. Juli 2017 am Erörterungstermin zum Planfeststellungsverfahren für den Ausbau der Wasserstraße und die Verbesserung des Hochwasserschutzes Straubing-Vilshofen, Teilabschnitt 1: Straubing-Deggendorf, Planänderungen Fortschreibung der Planung vom Oktober 2016, im Landratsamt Straubing-Bogen teilgenommen.
     
  • Information zum Planfeststellungsverfahren für den Ausbau der Wasserstraße und die Verbesserung des Hochwasserschutzes Straubing-Vilshofen, Teilabschnitt 1: Straubing-Deggendorf, in der Gemeinderatssitzung vom 16. Februar 2017:
    Die Auslegung der Unterlagen erfolgte vom 16.01.2017 bis zum 15.02.2017. Von Seiten der Bürger wurden bei der Gemeinde keine Einwendungen vorgebracht. Die Anregungen der Gemeinde und der Bürger aus der vorangegangenen Auslegung wurden zufriedenstellend eingearbeitet. Von Seiten der Gemeinde Parkstetten werden keine weiteren Einwendungen oder Anregungen vorgebracht.
     
  • Information über die Auslegung der geänderten Planunterlagen in der Gemeinderatssitzung am 19. Januar 2017:
    Die geänderten Planunterlagen sind eingegangen und liegen in der Zeit vom 16.01.2017 bis einschließlich 15.02.2017 öffentlich in der Verwaltung aus. Abgabe von Stellungnahmen oder Einwendungen der Bürger bzw. der Gemeinde bis spätestens 01.03.2017.
     
  • Bekanntmachung vom 16. Dezember 2016:
    Bundeswasserstraße Donau; Planfeststellungsverfahren für den Ausbau der Wasserstraße und die Verbesserung des Hochwasserschutzes Straubing-Vilshofen, Teilabschnitt 1: Straubing-Deggendorf, Donau-km 2321,7 bis 2282,5, Planänderungen - Fortschreibung der Planung von Oktober 2016

Hier können Sie detailliert den bisherigen Ablauf des Hochwasserschutzes verfolgen. Wir informieren Sie über Beschlüsse, Maßnahmen und Baufortschritte von 2008 an bis heute.

Quellen

Mit freundlicher Genehmigung der RMD Wasserstraßen GmbH, Auszug aus den Scoping-Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren.

Seite drucken
Zurück