Elektronische Kommunikation

Einleitung und Eröffnung des Zugangs

Die Gemeinde Parkstetten bietet Möglichkeiten zur elektronischen Kommunikation an. Für den Bereich der Verwaltungsverfahren richtet sich die elektronische Kommunikation nach Art. 3ades Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetzes. Danach ist die Übermittlung elektronischer Dokumente zulässig, soweit der Empfänger hierfür einen Zugang eröffnet hat.

Mailadressen

Für die elektronische Kommunikation per E- Mail ist folgende E-Mail-Adresse eingerichtet: gemeinde@parkstetten.de.Darüberhinaus finden Sie in unserem Internetangebot weitere E-Mail-Adressen einzelner Personen. Auch an diese Adressen können Sie E-Mails versenden. Siehe hierzu auch: Datenschutzerklärung. Auf der Webseite www.parkstetten.de werden auf Inhaltsseiten Kontaktdaten in Form von E-Mail-Adressen angegeben.

In diesem Zusammenhang weisen wir auf folgendes hin: Die technische Verantwortung für die ordnungsgemäße Bereitstellung von E-Mail-Adressen, die auf @parkstetten.de enden, liegt bei der Gemeinde Parkstetten. Für die Erreichbarkeit aller weiteren auf der Webseite angegebenen E-Mail-Adressen von Privatpersonen, Behörden, Unternehmen, Vereine oder anderer Institutionen übernimmt die Gemeinde Parkstetten keine Verantwortung. Bitte wenden Sie sich im Zweifelsfall direkt an den genannten Ansprechpartner.

Dateiformate, elektronische Signatur:

Formgebundener Schriftverkehr

Für die Übermittlung von elektronischen Dokumenten im formgebundenen Schriftverkehr, die eine eigenhändige Unterschrift voraussetzen, müssen die Mitteilungen und Anlagendokumente mit einer qualifizierten elektronischen Signatur gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 2 Signaturgesetz (SigG) versehen sein. Sofern Sie in elektronischer Form Widerspruch einlegen möchten, richten Sie Ihr Schreiben bitte ausschließlich an die in der jeweiligen Rechtsbehelfsbelehrung angegebene E-Mail-Adresse.

Soweit eine förmliche Zustellung erforderlich ist, die einen Zustellungsnachweis erfordert, ist dies auf elektronischem Weg derzeit nicht möglich. Bitte beachten Sie, dass es in einigen Fällen erforderlich ist, persönlich zu erscheinen oder die elektronische Form gesetzlich ausgeschlossen ist. Auch in diesen Fällen ist eine elektronische Abwicklung nicht möglich. E-Mail-Anhänge werden bei formgebundenen Schreiben nur im Dateiformat (*.pdf) entgegengenommen und nur, wenn die qualifizierte elektronische Signatur in das PDF-Dokument integriert ist (PDF-inline). Weitere Formate sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Empfangsstelle zulässig. Weitere Informationen zur qualifizierten elektronischen Signatur erhalten Sie unter http://www.bundesnetzagentur.de/cln_1421/DE/Service-Funktionen/ElektronischeVertrauensdienste/QES/FAQ/faq-node.html

Nicht formgebundene Schreiben

Bei nicht formgebundenen Schreiben akzeptieren wir die folgenden Dateiformate:

  • *.doc, *.xls, *.mdb (Microsoft Office)
  • *.pdf (Adobe Reader)
  • *.jpg, *.gif, *.png, *.psd, *.tif (Bildformate)
  • *.txt, *.rtf (Textformate)

Verwenden Sie abweichende Dateiformate, so kann die Mail nicht bearbeitet werden. Darüberhinaus wird der Anhang bestimmter Dateiformate aus Sicherheitsgründen automatisch geblockt, d.h. betroffene Mails werden zum Schutz des lokalen Netzwerks nicht an den Empfänger geleitet. Dies erfolgt automatisiert durch Einsatz eines zentralen Virenschutzprogramms und eines Email-Spamfilters.

Verschlüsselung nicht zugelassen

Die Gemeinde Parkstetten kann aus technischen und organistorischen Gründen zurzeit noch keine verschlüsselten E-Mails entschlüsseln.Falls Sie uns vertrauliche Informationen senden wollen, bitten wir Sie, hierzu die Briefpost zu verwenden.

Siehe hierzu auch: Datenschutzerklärung

Hinweise

Diese Hinweise gelten nur für die Kommunikation mit der Gemeinde Parkstetten und gelten nicht für Verweise auf Angebote von Dritten, wie z.B. anderen Behörden. Sofern eine E-Mail nicht verarbeitbar ist, werden Sie durch den Empfänger oder automatisiert durch unseren Server darüber informiert. Dieser Fall kann z.B. durch Computerviren, allgemeine technische Probleme oder Abweichungen von den vorstehenden technischen Rahmenbedingungen ausgelöst werden. Im Falle von echten Spammails wird der Absender selbstverständlich nicht über die abgewiesene Mail benachrichtigt. Sollte Ihre Mail für längere Zeit unbeantwortet bleiben, so wurde sie vermutlich fälschlicherweise ausgefiltert. In diesem Falle bitten wir Sie um telefonische Rückmeldung bei Ihrem zuständigen Sachbearbeiter.